Home |  Kontakt |  Impressum & Datenschutz
über uns Unsere Leistungen Referenzen Aktuell Service Beratungsteam & Partner Anfahrt

 

Zeitwirtschaft (Zeit- u. Ablaufstudien)

Perfekte Integration von der Zeitstudie bis zum Arbeitsplan

Mit modernen Erfass Geräten (Multidata, Tablet) und leistungsstarker Software decken wir den gesamten Bereich von der Datenermittlung (Ablauf- u. Zeitstudien, Multimomentstudien) über die Planzeitbildung bis zur Arbeitsplanung ab.

Je nach Kundenanforderungen werden die Studien von uns komplett durchgeführt und für eine Übernahme in das vorhandene ERP-System kundenspezifisch bereitgestellt.

Auf Wunsch übernehmen wir auch die Einweisung bzw. Schulung in Frage kommender Mitarbeiter (AV, Prozessplanung), um in Eigenregie eine Nachhaltig zu gewährleisten.

Alle Komponenten (DRIGUS / IPAS) können separat oder als integrierte Lösung kundenspezifisch installiert und eingesetzt werden.

Module (DRIGUS / IPAS)

  • Ablauf- u. Zeitstudien (MEZA, Formas, IPSDWIN-ADS)
  • Austaktung Arbeitssysteme (TAKTOS, IPSDWIN-ADS)
  • Planzeiten- u. Regressionsrechnungen (PLAZET, Regression)
  • Arbeitsplanung- u. Kalkulation (MEZA, IPSDWIN-ADS)
  • Multimomentstudie (MULTI, IPSDWIN-ADS)
  • Video Analysen (MEZA, IPSDWIN-ADS)

 

Management 4.0

Die vierte industrielle Revolution wird jedoch nur dann erfolgreich umgesetzt, wenn die Voraussetzungen für wirksames, unternehmerisches Handeln vorhanden sind, des weiteren eine Bereitschaft seitens der Unternehmensleitung auch die Führungsarbeit entsprechend anzupassen.

Um beim Management einer Organisation im Sinne von Management 4.0 erfolgreich zu agieren, muss man in unsicheren Umgebungen in bewegten Zeiten erfolgreich die richtige Richtung finden durch das managen von Transformationsprozessen durch Navigation.

Navigation ist die Fähigkeit, mit sehr wenigen Informationen in Echtzeit die richtige Richtung zu bestimmen, auch dann, wenn die ursprünglichen Pläne, wie man seine Organisation steuern wollte, nicht mehr aktuelle sind. Diese Fähigkeit zur Navigation und damit die Fähigkeit zur Überprüfung automatischer Navigationsroutinen werden bei der digitalen Transformation entscheidend sein, um Ihr Unternehmen erfolgreich nach vorne zu bringen.

Unser Team unterstützt Ihr Unternehmen tatkräftig bei der Analyse bis hin zur Umsetzung im digitalen Transformationsprozess.

Die große Herausforderung hat weniger mit Technologie sondern mehr mit der Infrastruktur, mit Organisationsmodellen und mit Führungsqualität zu tun.

 

Veränderungscoaching

Unter Veränderungscoaching verstehen wir, Unterstützung und Coaching von Einzelpersonen sowie Teammitglieder bei einschneidenden und gravierenden Veränderungen im Arbeitsumfeld.

Dabei wird der Mitarbeiter bzw. die Mitarbeiter durch ganzheitliche, methodisch-fundierte und zielorientierte Tools in die Lage versetzt, neue Perspektiven einzunehmen und individuelle Lösungsideen pragmatisch, passgenau, sinnvoll und nachhaltig zu entwickeln.

Folgende Bausteine haben sich bewährt:

Transition Coaching

Durch einschneidende und gravierende Veränderungen bzw. Führungswechsel entsteht einerseits in der Regel eine gewisse Unsicherheit seitens der Mitarbeiter, andererseits jedoch enorme Chancen für die Mitarbeiter und somit für das Unternehmen.

Transition Coaching (Veränderungscoaching) hilft dem Mitarbeiter, bzw. den Mitarbeitern, sich auf die veränderte Situation zu konzentrieren und das eigene Arbeitsumfeld umzugestalten um daraus exzellente Ergebnisse zu generieren

Prozess Coaching

Um den Führungserfolg sicherzustellen ist es für die Führungskraft, Orientierung – Positionierung und Stabilisierung in Einklang zu bringen.

Eine exzellente Führungskraft in Hinblick auf Industrie 4.0 zeichnet sich dadurch aus, eigene Handlungen in Frage zu stellen, aus Fehlern zu lernen um sich neu zu positionieren.

Prozess Coaching bietet: Ungeschöntes Feedback, Krisen zu bewältigen, neue Ansätze zu entwickeln und Dinge aus einer anderen Perspektive zu betrachten.

 

Prozessoptimierung

Unter Prozessoptimierung versteht man in der Regel die Verbesserung der einzelnen Prozesse. Während Prozessoptimierung in früherer Zeit meist vom Qualitätsmanagement betrieben wurde, ist dies mittlerweile mehr und mehr die Aufgabe des Industrial Engineerings.

Wichtig ist es sich Prozessoptimierung Ziele zu setzen und die jeweiligen Situationen richtig zu analysieren. Nur durch eine strukturierte Vorgehensweise lassen sich die Prozessoptimierung Ziele auch erreichen.

Schwerpunkte einer Prozessoptimierung

  • Erhöhung der Produktivität
  • Verbesserung der Qualität
  • Verkürzung der Durchlaufzeiten
  • Verbesserung der Auslastung
  • Verbesserung der Abläufe
  • Verkürzung der Wege
  • Verbesserung der Kommunikation

Senkung der Kosten

Die genannten Schwerpunkte helfen die Kosten in den einzelnen Geschäftsbereichen deutlich und nachhaltig zu senken. Neben einer exakten Erfassung des Ist-Zustandes, bedarf es einer genauen Definition der anzustrebenden Ziele.

 

Lean Management

Lean MANAGEMENT unterstützt das konsequente und nachhaltige Entwickeln der Prozesse und Abläufe am Ort des Geschehens. Durch Präsenz der Führungskräfte in den Produktionsbereichen und deren Fokussierung auf Standardabweichungen, werden Entscheidungen beschleunigt und Mitarbeiter zu Verbesserungsmanagern entwickelt.

 

Interimsmanagement

ist eine zeitlich befristete Art des betriebswirtschaftlichen Managements.

Interim-Manager übernehmen Ergebnisverantwortung für ihre Arbeit in einer Linienposition oder in Projekten. Sie verlassen das Unternehmen oder die besetzte Position, sobald das Problem gelöst, beispielsweise eine stabile neue Unternehmens- oder Bereichsführung etabliert, ist oder nach Abschluß des Projektes, in dem sie tätig waren.